3347
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-3347,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-slide-from-left,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive

Park an der Walk, Neuenstein

Der Park an der Walk liegt südlich der Neuensteiner Altstadt. Entlang des Epbachs, zwischen Walkhaus und Schleifsee, ist er Teil einer Grünachse. Diese führt östlich bis zum Stadtrand und endet nach Westen hin im Schlosspark. Das überplante Gebiet umfasst rund 8.500 Quadratmeter.
Das Gelände wurde zu Gunsten des Hochwasserschutzes teilweise umgebaut. Hierfür erfolgte die Errichtung eines Dammes. Tritt der Bach über seine Ufer, wird das Wasser in Zukunft daran gehindert zum Stadttor und zum Walkhaus zu fließen. Die Dammkrone liegt dabei bis zu hundertdreißig Zentimeter über dem ursprünglichen Gelände.
Der Pflasterbelag der Wege wies zum Teil erhebliche Setzungen auf. Die Ausstattung, insbesondere Sitzbänke und Spielelemente, waren veraltet und nicht ansprechend gestaltet. Die Wege wurden erneuert, die Ausstattung ersetzt.
Erweitert wurde der Park um die Fläche süd-östlich des bestehenden Rosengartens.
Die kleinteilige Platzsituation entfällt. Stattdessen schließt sich ein naturnaher Abenteuerbereich an. Balancierelemente aus Holz und Stein, Hangelseile und Kletterelemente bieten Spaß und Spiel. Der Baumbestand wird locker ergänzt. Eine Teilfläche nahe des Baumdachs ist für Kleinkinder vorgesehen. Ein großer Spielturm ist Blickfang, Orientierungspunkt und Markenzeichen im Park. Einen zweiten, ruhigeren Treffpunkt stellt der Brunnenplatz im Westen dar. Eingefasst durch Haupt- und Nebenweg schmiegt er sich an den Damm, der an dieser Stelle durch einen Blocksatz abgefangen wurde. Ergänzende Strauchpflanzungen rahmen den Platz und verstärken die Raumbildung.

ORT

74632 Neuenstein

Auftraggeber

Stadt Neuenstein

Projektdauer

2016-2022

Leistungen

Vorplanung, Entwurfsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung