3141
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-3141,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-slide-from-left,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Gestaltung Friedhöfe Öhringen

2011 wurde ein Gesamtkonzept für den Friedhof Öhringen erarbeitet, welches in 3 Bauabschnitte umgesetzt wurde. Der erste Bauabschnitt umfasste die erste Wegesanierung, sowie das Urnengrabfeld in naturnaher Schattenpflanzung. Im zweiten Bauabschnitt wurden weitere Wege saniert und im dritten Bauabschnitt wurde die Abteilung XII auf dem Friedhof in Öhringen neugestaltet. Dieser Bereich liegt in unmittelbarer Nähe zur Aussegnungshalle und zur evangelischen Annakapelle. Ziel war es verschiedene Urnenbestattungsformen anzubieten und die bestehenden Erdgräber zu erhalten. Durch die geschwungene Wegeführung konnten alle bestehenden Gräber erhalten werden, das Herzstück des Platzes bilden zwei unterschiedlich große Rondelle. Diese Rondelle wurden mit unterschiedlich hohen Mauern ausgebildet, in den hier entstandenen Pflanzbeeten wurden Urnenerdhülsen integriert. Entlang des geschwungenen Weges am Bach wurden zunächst drei Kolumbarien errichtet, für sechs weitere Kolumbarien wurde das Fundament eingebaut, sodass die Reihe bei Bedarf nach und nach ergänzt werden kann. Die Wege werden im inneren von Urnengräbern gesäumt. Drei Urnensäulen wurden in den neu angelegten Bereich versetzt. Die Zwischenflächen wurden begrünt. Der Platz vor der Aussegnungshalle wurde vergrößert und die bestehende Mauer ergänzt. Der Hauptwege wurden ebenfalls saniert, sodass ein einheitliches Bild entsteht. Die bestehende Lindenallee wurde als einseitige Baumreihe fortgeführt.

Ort

Öhringen

Auftraggeber

Große Kreisstadt Öhringen

Projektdauer

2013-2019

Leistungen

Entwurf, Planung, Ausführung, Bauleitung